Aktion Kältehilfe

ASB verteilt Schlafsäcke und Thermounterwäsche an Obdachlose

Bereits das dritte Jahr in Folge startete der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) am Nikolaus-Tag seine bundesweite Kältehilfeaktion für obdachlose Menschen. In rund 30 Städten verteilten die Samariterinnen und Samariter, Thermounterwäsche und Pflegeprodukte für obdachlose Menschen.

Allein in den hessischen Städten Hanau, Frankfurt und Wiesbaden engagierten sich mehr als 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, so dass über 700 Hilfsgüter verteilt werden konnten. Der Landesgeschäftsführer des ASB Hessen, Matz Mattern bedankte sich für das große Engagement, das durch Plätzchen backen, Suppe kochen und vielem mehr schon vor dem Nikolaustag begann und führte weiterhin aus: „Ich wünsche mir, dass wir mit dieser Aktion zum Hinschauen motivieren und der eine oder andere in Zukunft nicht mehr achtlos an den Obdachlosen vorbeigeht. Sie sind Teil unserer Gesellschaft und brauchen unsere Hilfe.“