Pressemitteilung: HIT RADIO FFH: Wünsch dir was, dann kriegste das

5.000 Euro für den letzten, großen Wunsch im Leben

Glückliche Gesichter heute beim Arbeiter-Samariter-Bund in Frankfurt. "Guten Morgen, Hessen!"-Moderatorin Julia Nestle übergibt eine 5.000 Euro-Spende für den ASB-Wünschewagen, die FFH-Hörerin Simone Heinze zuvor beim Gewinnspiel: "Wünsch dir was, dann kriegste das" gewonnen hat. Da es aktuell zwei Wünschewagen in Hessen gibt, sollen 2.500 Euro nach Kassel und 2.500 Euro nach Frankfurt gehen.

Ein Herz für andere – das hat Zweifachmama Simone aus Hammersbach! Beim FFH-Gewinnspiel wünscht sie sich eine Spende von 5.000 Euro für den ASB-Wünschewagen und gewinnt. „Dankeschön und eher Glückwunsch an den ASB-Wünschewagen – ich freue mich total. Ich habe so gehofft, dass ihr meinen Wunsch noch vor Weihnachten zieht und dachte nicht, dass er noch drin [im Lostopf] ist. Ich bin gerade mega aus dem Häuschen. Das ist ein absoluter Herzenswunsch von mir“, sagt die 41-jährige Büroangestellte nach der Spielrunde am FFH-Mikro.

Die speziell ausgerüsteten Krankenfahrzeuge des Arbeiter-Samariter-Bundes ermöglichen es schwerkranken Menschen, noch einmal eine Reise zu ihrem Traumziel zu machen. Ein letztes Mal das Meer sehen. Noch einmal die alte Heimat oder den Ort, zu dem man schon immer mal wollte, besuchen. Seit 2014 gibt es das komplett aus Spenden finanzierte Projekt. Seitdem haben die ehrenamtlichen Helfer schon über 2000 Wünsche erfüllt.

„Ich habe keine persönliche Verbindung zum "ASB-Wünschewagen". Vor Jahren habe ich sie mal beim REWE mit einem Stand gesehen. Dort habe ich mich mit einem Mitarbeiter unterhalten, der selbst eine schlimme Schicksalsgeschichte hatte und sich trotzdem immer wieder aufgerappelt hat, positiv geblieben ist und etwas für andere Menschen tun wollte. Er hat mir dieses Herzensprojekt vorgestellt. Und ich fand das so toll“, erzählt Simone im Gespräch mit den beiden FFH-Moderatoren Julia Nestle und Daniel Fischer aus „Guten Morgen, Hessen!“. Gemeinsam mit ihrem Mann versucht sie immer etwas Gutes zu tun. „Wir versuchen immer anderen zu helfen, gesund zu werden, aber diese Menschen wissen, sie werden nicht mehr gesund. Ich versuche jedes Jahr etwas zu spenden, wenn ich etwas übrighabe. Ich hoffe, dass sie mit den 5.000 Euro viel anfangen können.“ Die Infos über den ASB-Wünschewagen, die sie vor Jahren bekommen hat, hängen bis heute an ihrem Kühlschrank. Jetzt ist die Freude groß, dass ihr Wunsch der 5.000 Euro-Spende in Erfüllung geht.

 Bei FFH in Web und App können weiterhin Wünsche eingereicht werden. Ob eine neue Küche, eine Hausrenovierung, Smartphones oder ein neuer Kamin – täglich, um 7, 10 und 16 Uhr erfüllt HIT RADIO FFH kleine und große Wünsche. Wer seinen Wunsch hört, hat zwei Songs Zeit, am FFH-Hörertelefon unter der „069 / 19 72 5“ anzurufen.