Junge Menschen übernehmen Verantwortung

Action und soziales Engagement

Ob in der Arbeiter-Samariter-Jugend oder beim Schulsanitätsdienst: Junge Menschen treffen sich regelmäßig und haben gemeinsam viel Action und Spaß.

Bundesjugendwettbewerb

Bundesjugendwettbewerb auf der Loreley in St. Goarshausen

Foto: ASJ/Barbara Bechtloff

In einem Alter, in dem Vieles in Frage steht und bekannte Sicherheiten oft nicht mehr tragen, sind besondere Freiräume zum Erwachsenwerden wichtig, damit junge Menschen sich zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten entwickeln.
Beim Schulsanitätsdienste übernehmen Jugendliche früh Verantwortung für ihre Mitschüler und Mitschülerinnen und sind Lebensretter und Vorbild.
Lernen ist Öde? Nicht bei der Arbeiter-Samariter Jugend, denn dort gibt es packende, verständliche und interessante Kurse, Abenteuerworkshops und internationale Austauschmöglichkeiten. Wir fördern so soziales Engagement, Gemeinschaft, Solidarität und Toleranz. Kinder und Jugendliche gestalten und entscheiden bei den Treffs mit. Dabei können Jugendliche Verantwortung übernehmen und sich an der Gemeinschaft aktiv beteiligen. Das Gefühl von Sinnhaftigkeit im eigenen Tun ist eine wertvolle Erfahrung, die das Selbstwertgefühl stärkt.

Kinder und Jugendliche lernen, was soziales Engagement bedeutet und übernehmen dabei Verantwortung und das mit viel Spaß und Action.

So hilft der Spendenfonds: Beispiele der Förderung

  • Junge Menschen werden zu Lebensrettern. Im ehrenamtlichen Schulsanitätsdienst lernen junge Menschen nicht nur die Hilfe im Notfall, sie sorgen durch Ihren Einsatz an den Schulen auch für ein neues Klima des Miteinanders und der Wertschätzung.
  • Freizeitaktivitäten sind für Jugendliche der Arbeiter-Samariter-Jugend unerlässlich: Ob Sommercamp, Bastelmaterial oder Fortbildungen - Action und Spaß sind genauso wichtig wie Verantwortung und Miteinander.

    Jetzt spenden!