Qualifizierter Abschluss

Rettungssanitäter Ausbildung

Als Rettungssanitäter, dem ersten qualifizierenden Abschluss im Bereich des Rettungswesens, arbeiten Sie im qualifizierten Krankentransport als Transportführer oder in der Notfallrettung als Teil der Besatzung eines Rettungswagens.

In Ihrer Ausbildung erlernen Sie alle Grundlagen der Notfallmedizin und Techniken der Rettung schwer verletzter oder erkrankter Personen.

Sie können nach Ihrem Abschluss lebenswichtige Körperfunktionen beobachten, bewerten und aufrechterhalten und Patienten unter fachgerechter Betreuung befördern.

Zeitlicher Ablauf der Ausbildung zur/zum Rettungssanitäter/in ab 01.01.2022:

1.
Theoretisch-praktische Ausbildung an einer staatlich anerkannten Ausbildungsstätte für Rettungssanitäter/innen, die durch eine Erfolgskontrolle abgeschlossen wird  (240 Stunden = 6 Wochen). KOSTEN: 1.600,00 €

2.
Praktische Ausbildung in Krankenhäusern oder einer geeigneten Einrichtung der Patientenversorgung (80 Stunden = 2 Wochen)

3.
Praktische Ausbildung im Rettungsdienst (160 Stunden = ca. 4 Wochen)

4.
Abschlusslehrgang (40 Stunden = 1 Woche) KOSTEN: 300,00 €

5.
Staatliche Abschlussprüfung (3 - 5 Werktage, je nach Anzahl der Prüfungsteilnehmer) KOSTEN: 500,00 €

 

Die Ausbildung ist in der genannten Reihenfolge zu absolvieren.

GESAMTKOSTEN der Ausbildung und der Prüfung: 2.400,00 €

 

Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung zur/m Rettungssanitäter/in ab 01.01.2022:

Eine Person kann Zugang zur Ausbildung zur/m Rettungssanitäter/in erhalten, wenn sie

  • in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung der Tätigkeit als Rettungssanitäter/in geeignet ist,
  • über einen Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulausbildung oder über eine abgeschlossene Berusausbildung verfügt und
  • über Kenntnisse der Deutschen Sprache in Wort und Schrift entsprechend dem Sprachlevel "B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen" verfügt.

 

Zum Nachweis der Erfüllung der Voraussetzungen sind der Ausbildungsstätte folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Onlineanmeldung
  • eine beglaubigte Kopie des Personalausweises/Reisepasses
  • eine beglaubigte Abschrift des Zeugnisses über den Abschluss der Schul- oder Berufsausbildung
  • eine nicht älter als 3 Monate alte ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • ein gültiger Impfnachweis einer vollständigen Impfung (Covid-19)

 

Zielgruppe:

Interessierte an der Mitarbeit im Rettungsdienst oder Katastrophenschutz.